logo ffw klein

logo ffw 4 weiss

 banner12

  • Technik
  • Feuerwehrhaus
  • Daten und Einrichtung

Unser Feuerwehrhaus

feuerwehrhaus

Einweihung 20.11.1987
Planung und Durchführung Architekt Norbert Kuhn, Weißenburg
Grundstückfläche 5210m2
Überbaute Fläche 1390m2
Umbauter Raum 9500m2
Netto-Grundrißfläche 1887m2
Gesamtkosten ca. 2,6 Mio Euro (5.250.000,- DM)
   
Erweiterung Neue Halle  
Einweihung Dezember 2011
Planung Städtisches Bauamt
Fläche ca. 250m2
Kosten 275.000 Euro

 

Schulungsraum

Inhalt folgt

Atemschutzwerkstatt

atem1

atem2

Bild 1: Blick in die Atemschutzwerkstatt

Bild 2: Prüfen der Atemschutzgeräte

atem3

atem4

Bild 3: Die Atemschutzmasken werden gewaschen und desinfiziert

Bild 4: Die Flaschen werden befüllt. Der Kompressor steht in einem Nebenraum


Die Atemschutzwerkstatt dient zur Pflege und Instandhaltung der Atemschutzgeräte, zum Befüllen der Atemluftflaschen und zur Prüfung der Atemschutzgeräte.

Sie ist ausgestattet mit einer Prüfeinrichtung für Atemschutzgerät (siehe Bild 2), mit einer Füllstation für Atemluftflaschen (siehe Bild 4). zwei Becken zum Waschen der Atemschutzmasken (siehe Bild 3), einem Ofen zum Trocknen der Atemschutzmasken, Regalen für Luftflaschen etc.

Fahrzeughalle

halle 1

Blick in die Fahrzeughalle

Das Kernstück des Feuerwehrhauses ist die Fahrzeughalle. Sie wurde leicht erreichbar zwischen der Einsatzzentrale und den Verwaltungsräumen im Norden bzw. den Pflege- und Wartungsbereich im Süden angelegt.

Sie ist mit automatischen Rolltoren, die auch leicht mit der Hand bedient werden können, ausgestattet.
Ferner befinden sich an der Rückwand Spinde für die Unterbringung der sofort zum Einsatz benötigten Einsatzkleidung. Die Halle ist ferner ausgestattet mit Batterieladevorrichtungen für die Einsatzfahrzeuge sowie mit einer Abgasabsauganlage.

Zentrale / Kreiseinsatzzentrale

Die Zentrale wird i.d.R. bei Einsätzen der Feuerwehr Weißenburg besetzt und dient der rückwärtigen Unterstützung der Einsatzleitung.

Technisch ist die Zentrale, neben einsatztaktischen Geräten, mit einer umfangreichen Haussteuerung ausgestattet. Hierüber lassen sich u.a. Tore öffnen, Lichter schalten oder Durchsagen im Gerätehaus freigeben.
Bis Juli 2012 wurde hier zudem eine Nachalarmierungszentrale für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen betrieben. Diese wurde, mit Inbetriebnahme der Integrierten Leitstelle Mittelfranken Süd, aufgelöst.

Seit September 2014 befindet sich hier die Kreiseinsatzzentrale (KEZ) für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.

Die KEZ unterstützt die ILS Mittelfranken Süd (Integrierte Leitstelle) und die Einsatzleitung vor Ort eigenständig bei der Koordinierung und Abarbeitung von zeitunkritischen Einzeleinsätzen. Dies betrifft hauptsächlich großflächige Schadensereignisse (z.B. Unwetter), jedoch auch rückwärtige Tätigkeiten bei singulären Großschadenslagen oder Katastrophen.
Die Ausstattung der KEZ umfasst Kommunikations- und Arbeitsgeräte (u.a. Funkgeräte, Computer, Telefon/-fax, etc.) und Material zur Lagedarstellung.

Schlauchturm

Inhalt folgt

Schlauchwaschanlage/-pflege

Inhalt folgt

Erdgeschoss

erdgeschoss

Untergeschoss

untergeschoss

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Weißenburg
Schlachthofstraße 11
91781 Weißenburg
Telefon: 09141 5086
info@feuerwehr-weissenburg.de

Wir bei Facebook